Fjäll Räven Classic – 110 km durch das schwedische Fjäll

23 Februar 2010 von admin

Der Begriff Fjäll bezeichnet die Gebirgsregionen, die nördlich des Polarkreises sowohl auf norwegischen, schwedischen und auch finnischem Territorium liegen. Die Liebe der Bewohner zur Natur hat schon früh dazu geführt, dass ein Netz aus Hütten und Wanderwegen angelegt wurde und verschiedene Outdoor-Hersteller griffen den Trend zum Aktivurlaub auch im Bereich der Funktionskleidung auf.

Um diesem Trend gerecht zu werden, veranstaltet der schwedische Outdoorausstatter Fjäll Räven nun mehr seit Jahren erfolgreich einen der schönsten und aufregensten Trekking-Wettbewerbe weltweit und huldigt damit einem einzigartigen Naturerlebnis im Norden Schwedens. Die jährlich über 2000 Starter müssen die 110 km lange Wanderstrecke zu Fuß zurücklegen und haben dafür zwischen 3 und 7 Tage Zeit. Ein Gesamtklassement gibt es nur am Rande: Jeder, der die Strecke innerhalb von 72 Stunden zurücklegt, erhält eine Goldmedaille. Eine Ankunft nach 4 Tagen bedeutet Silber und wer es schafft, 22 km pro Tag zu gehen erhält immer noch eine Bronzemedaille. Jeder Starter ist für sich selbst verantwortlich und anstatt einer direkten Konkurrenz steht das Erleben der Natur und mitunter auch Naturgewalten im Vordergrund. Dies unterscheidet die Fjäll Räven Classics deutlich von anderen, weitaus härteren Outdoorwettbewerben und verleiht ihr einen ganz besonderen Charakter, den sich der Veranstalter mittlerweile auch nachhaltig zu nutzen macht: Ein Teil der Startgebühr kommt dem Schutzprojekt für schwedische Polarfüchse, SEFALO, zu Gute.

Die Strecke des Fernwanderweges selbst verläuft parallel zum historischen Kungsleden (Königsweg) in Nordschweden und zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus. Von Süden aus beginnt man mit einer Etappe durch Bergbirkenwälder und Moore um sich dann über die zwei nächsten Etappen dem Tjäktapass zu nähern. Dieser stellt das Tor zu einer unwirtlichen Felslandschaft und gleichzeitig auch den höchsten Punkt des Trekks dar. Verlässt man die auch als „Mondlandschaft“ umschriebene Umgebung kommt man im Laufe der vorletzten Tagesetappe an mehrere große Seen vorbei. Wer hier noch ein wenig Zeit übrig hat oder mit seiner Firmenmannschaft noch einen gemütlichen Abend an einem See verbringen möchte, kann die Tour gemütlich ausklingen lassen und sich der Touristikstation Abisko am nächsten Tag widmen. Das finale Highlight eines jede Hobbyabenteurers ist dann die sogenannte Lapporte, ein halbkreisförmiges Trogtal, welches das Panorama für die Ankunft in Abisko bietet. In diesem Sinne: God Tur!

Geschrieben in Trophy | Keine Kommentare »

Im Sommer durchs Eis

5 Juni 2009 von admin

Fahren Sie mit modifizierten Land Rover Defender Fahrzeugen durch die Icland Trophy. Es ist die erste Selbstfahrertour auf den Pisten Islands.

Das die fahrerische Geschicklichkeit wird auf dieser Trophy abgefragt. Auf dem rauhen Gelände Islands wird es zum Erlebnis den Land Rover auf der Strecke zu halten.
Zur Sicherheit sind immer ausgebildete Island-Guides mit an Board eines jeden Fahrzeugs.
Diese Icland Trophy Guids erzählen Ihnen auch alles Wissenswertes über Island. So wird Ihr Aktivurlaub auch gleich zum Weiterbildungsurlaub.

Wer die Icland Trophy überstanden hat erhält ein Zertifikat welches belegt dass Sie diese Iceland Trophy erfolgreich bestritten haben.

Geschrieben in Trophy | Keine Kommentare »

Die Trophy für Golfer

5 Juni 2009 von admin

Das Hotel Interalpen-Hotel in Tyrol veranstaltet bereits zum 7. mal die Interalpen-Golf Trophy.
Die Trophy ist für den Businessmann und Businessfrau ausgelegt. An 3 Tagen wird im Luxushotel ein volles und abwechslungsreichen Programm geboten.

* Get-together am Mittwoch
* Cocktailempfang am Freitag
* Winner-Dinner mit Preisverleihung am Freitag
* Begrüßungsgeschenk im Zimmer
* Startgeschenk
* Nutzung der Driving Range inkl. Übungsbällen
* Verpflegung am Loch 12
* Brunch am Samstag
* 3 Übernachtungen im Appartement Typ II (68 m2)

Golf-Trophy

Geschrieben in Trophy | Keine Kommentare »

Trophy durch das weiße Gold

5 Juni 2009 von admin

Weerberg (TIROL). Die bekannte Gilferttrophy findet auch 2009 wieder statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich! Der Trend zum Skitourengehen ist ungebrochen.

Die Gilferttrophy hat eine lange Geschichte
Bereits in den Dreißigerjahren führte der Skiklub Weer den über die Grenzen hinaus bekannten, legendären „Gilfert-Abfahrtslauf“ durch. Damals stürzten sich die Teilnehmer in tollkühner Fahrt vom Gipfel des Gilfert talabwärts, bis nach Weer. Die Schnellsten bewältigten diese Strecke 1937 in einer unglaublichen Zeit von 23 Minuten.

eistrophy

Der 2.506 m hohe Gilfert ist ein sehr bekannter und beliebter Berg für Skitouren. In der Tiroler Tageszeitung wurde in der Ausgabe vom 26.1.1935 der Gilfert als Tourengebiet angepriesen. Darin heißt es u.a.: „ein selten schönes Gebiet, in dem man auch keine Angst zu haben braucht, Preise eines mondänen Kurortes zu bezahlen. Um seine Zukunft braucht diesem idealen Tal nicht Angst zu sein“.

Aus diesem Grund hat sich der Wintersportverein Weerberg gemeinsam mit dem Skiclub Weer im Jahr 2006 dazu entschlossen, einen Schitourenlauf, jedoch diesmal bergaufwärts, zu veranstalten. Die Veranstaltung wurde ein voller Erfolg, weshalb man sich entschloss, den Tourenlauf auch zukünftig durchzuführen.

Anmeldung für 4. Gilferttrophy 2009 bereits möglich
Am 1. März 2009 ist es wieder soweit! Unter dem Motto “Dabei sein ist alles” werden alle begeisterten Schitourengeher zur 4. GILFERTTROPHY erwartet.
Es gibt verschiedene Wertungen und Strecken: Eine Langdistanz von Mitterweerberg zum Gilfert-Gipfel und eine Kurzdistanz von der Hausstatt.
Neben der Wertung nach Laufzeit gibt es auch eine Wertung nach der Durchschnittszeit, womit vor allem die Hobbytourengeher angesprochen werden. Natürlich gibt es auch heuer wieder eine Teamwertung.

Die Daten
Langdistanz: Mitterweerberg (neben Gemeindehaus/Kirche), 8,3 km bei 1.620 hm
Kurzdistanz: Bergstation Hüttegglift, 5,8 km bei 980 hm

Was wird den TeilnehmerInnen für das Startgeld von € 15,00 neben dem Gipfelerlebnis alles geboten:
– Verpflegung bei der Labstation
– Teilnehmergeschenk “Gilferttrophy-Wein”
– Verpflegung nach dem Rennen: “K3″ Sylvias Knödel
– schöne Glastrophäen bzw. Sachpreise für die Erstplatzierten
– GEWINNCHANCE auf schöne Sachpreise bei der Preisverteilung wie z. B. Tourenschi, Tourenbindung, Tourenrucksack, Tourenfell…

Nähere Informationen und Anmeldung unter www.gilferttrophy.at oder telefonisch unter 0043.676.5952217 beim Veranstalter, dem Skiklub Weer und dem Wintersportverein Weerberg.

Alle Daten zur Gilferttrophy und Unterkunftsmöglichkeiten sind auf www.karwendel-urlaub.de online

Geschrieben in Trophy | Keine Kommentare »

Ungehante Abenteuer in in Südamerika – Bolivien

3 Juni 2009 von admin

Pünktlich zum Beginn der Internationalen Tourismusbörse vom 11.03. – 15.03.2009 in Berlin geht die aktualisierte Homepage des Spezialanbie-ters für Reisen nach Bolivien online. Unter simple-and-fun.com fin-den Interessierte alles Wissenswerte über die außergewöhnlichen Reiseangebote des jungen Unternehmens. „Wir bieten ein Programm, dass man so nirgendwo buchen kann, führen unsere Gäste an Orte, die sie sonst nicht sehen würden und krönen das ganze mit dem Besuch in unserem eigenen Camp am Rande von San Pedro im Bolivianischen Dschungel“, erklärt Maximiliano Dorgathen, operativer Geschäftsführer von simple & fun, selbst in Argentinien geboren und aufgewachsen und intimer Kenner des Südamerikanischen Kontinents. „Eins steht jedoch immer klar im Vordergrund“, fügt er hinzu, „und zwar der Spaß der Teil-nehmer und das gemeinsame Erleben einzigartiger, authentischer Erleb-nisse in einem für viele Europäer geheimnisvollen und faszinierenden Land.“ Aber auch eine Ferienwohnung Kroatien könnte Ihnen gefallen.

Es ist genau diese Begeisterung für Südamerika, von der man auch auf der Internetseite von simple & fun angesteckt wird. Dort finden sich, ne-ben allgemeinen Informationen zu Bolivien, Ausführungen zu aktuellen Tourangeboten und eine farbenfrohe Bildergalerie „Wir haben mit der Firma Beiteke aus Witten einen Partner für die Umsetzung unserer Ideen auf höchstem Niveau gewinnen können“, erklärt Christoph Fischer, der für das Marketing bei simple & fun verantwortlich zeichnet und die Internet-seite redaktionell betreut. „Von der Konzeptionierung, über die Erstellung bis hin zur ausgiebigen Testung, haben wir ein Produkt aus einem Guss und durch die Verwendung von typo3 sind wir nicht nur „state of the art“, sondern halten uns auch alle Wege für Erweiterungen offen“, so Fischer.

„Mit der neuen Internetseite können wir zeitnah auf alle Eventualitäten reagieren sowie einfach und schnell mit unseren Zielgruppen kommuni-zieren“, erläutert Reinhard Walk, kaufmännischer Geschäftsführer bei dem Aachener Reiseunternehmen. „Wir sind mit unserem Engagement nicht nur eine Verpflichtung gegenüber unseren Kunden eingegangen, sondern stehen auch unseren Mitarbeitern und Partnern gegenüber im Wort!“ Bisher wurden die Reisen nach Bolivien (und Argentinien) lediglich privat organisiert und durchgeführt, doch das allgemeine Interesse ist so gestiegen, dass die drei Verantwortlichen sich zur Gründung einer eige-nen Firma entschlossen haben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.simple-and-fun.com

simple&fun ltd.
Mefferdatis-Straße 1 – 3
D-52062 Aachen

Christoph Fischer,
Leiter Marketing und Vertrieb
Tel. +49 241 99 73 588
Fax +49 30 722 399 031

simple & fun ist ein junger Reiseveranstalter, der als Spezialist für Südamerika Ökotourismus und Abenteuerurlaub vereint. Im Mittelpunkt der Aktivreisen steht neben Trekking, Mountainbiketouren und Wasserfallklettern, ein eigenes, naturbelassenes Grundstück im bolivianischen Hinterland, das als Andencamp Besuchern einen Eindruck vom Aussteigen auf Zeit vermittelt. simple & fun ist ein außergewöhnlicher Reiseanbieter, der Abenteuerurlaubern einzigartige Gruppenerlebnisse jenseits der ausgetretenen Pfade Südamerikas vermittelt und dabei bei einen besonders wertschätzenden Umgang mit Mensch und Natur pflegt.

Als weiteren Geschäftsbereich bietet das Unternehmen simple & fun vollständig durchorganisierte Incentive-Reisen in außergewöhnlichem Umfeld sowie Weiterbildung für Manager nach den neuesten psychologischen Konzepten mit Grenzerfahrung, Supervision und praktischem Ausbau bedeutender Handlungskompetenzen an.

Geschrieben in Trophy | 3 Kommentare »