Bautzen – Berlin per Kanu

14 Januar 2011 von admin

Die drei Quellen der Spree liegen im Oberlausitzer Bergland nahe der tschechischen Grenze, aber noch auf deutschem Territorium. Als junger Gebirgsbach durchfließt sie Neusalza-Spremberg bis sie dann schon als Flüsschen in einem tief eingeschnittenen Tal Bautzen erreicht und sich hier in die Talsperre Bautzen ergießt.

Von hier aus wollten wir unsere Tour mit den 4 Kanus Bautzen – Berlin beginnen. Hinter der Talsperre ließen wir unsere Boote zu Wasser, denn die Spree ist ab hier ein Tieflandfluß. Wir fuhren mit 4 Booten mit der Stömung bis zum ersten Binnendelta nach 10 km. Ab hier trennte sich die kleine Spee. Wir blieben jedoch auf dem Hauptfluss, sollte sich doch die kleine Spree nach 30 km wieder zu uns gesellen. Das war die erste Tagestour.

Wir schlugen unsere Zelte auf und übernachteten in der Nähe von Spreewitz. Am anderen Tag ging es weiter Richtung Spremberg. Bald erreichten wir den Spremberger Stausee und mussten von nun an mehr paddeln, da die Strömung völlig eingeschlafen war. Diese 10 Kilometer auf dem See schlauchten ganz schön und wir beschlossen, hier eine Pause einzulegen. Wir nahmen vor der Staumauer unsere Boote aus dem Wasser und übernachteten hier.

Die Pause tat uns gut und am folgenden Tag ging es weiter nach Cottbus. Wir kamen flott voran und durchfuhren die gesamte Stadt Cottbus mit unseren Booten. An der Großen Spreewehrmühle am Stadtrand war dann auch diese Etappe beendet.

Nun waren wir auch schon fast im Spreewald. Ab Burg schlief die Strömung des Flusses wiederum ein und wir kamen nur langsam voran. Deshalb legten wir auch hier unseren nächsten Stop ein, um am anderen Tag nach Lübbenau quer durch den Spreewald weiter zu fahren.

Von Lübbenau aus waren die nächsten Etappenziele der Schwielochsee bei Liessnitz/Sarkow (das war unsere schwerste Etappe) und Beeskow. Schließlich gelangten wir bei Fürstenwalde in den Oder-Spree-Kanal und schließlich in den Müggelsee, der schon zu Berlin gehört.

Wir hatten also unsere Tour auf der Spree von Bautzen bis Berlin in nur sieben Tagen bewältigt und waren nun müde aber glücklich. Den Sonntag verbrachten wir noch in Berlin und fuhren samt unserer Boote am nächsten Tag mit der Bahn nach Bautzen zurück.

Geschrieben in Reise auf dem Wasser | Keine Kommentare »

Einen Kommentar abgeben

Bitte beachte: Die Kommentare werden moderiert. Dies kann zu Verzögerungen bei Deinem Kommentar führen. Es besteht kein Grund den Kommentar erneut abzuschicken.